Kultur in Königstein
 
 

2018.

 

 

FILM-MATINÉE
“NORMANDIE NUE“

(“Ein Dorf zieht blank“)

In Zusammenarbeit mit dem

Partnerschaftskomitee Falkenstein – Le Mêle und dem
Förderkreis Städtepartnerschaft Königstein - Le Cannet

Sonntag, 28. Oktober 2018
Kronberger Lichtspiele

 

 

BUS-TOUR
nach Worms
Reiseleitung: Hermann Groß
Samstag, 6. Oktober 2018 

 

 



Als die steinerne Krone in Sichtweite kam, ging eine Raunen durch den Reisebus. Von der Nibelungenbrücke über den Rhein aus gesehen, schien der Wormser Dom regelrecht über der Altstadt zu schweben. Die milde herbstliche Beleuchtung tat ein übriges für ein stimmungsvolles Bild. An der mittelalterlichen Stadtmauer vorbei ging es in das Herz der ehemaligen Reichs- und Bischofsstadt, die 1521 Schauplatz des Auftritts Martin Luthers vor dem Reichstag war. 
 
Auf großes Interesse stieß der Herbstausflug der Königsteiner Kulturgesellschaft, fast alle Plätze waren belegt. Reiseleiter Hermann Groß hatte die Tagesfahrt einmal mehr sachkundig vorbereitet. Im ersten Teil erläuterte er das romanische Bauwerk, das vor gut 1000 Jahren vom Wormser Bischof Burchard errichtet wurde. Daß der Kaiserdom ehemals eingebettet war in den Komplex der Bischofspfalz und einen großen Kreuzgang besaß, erfuhren die Teilnehmer ebenso wie detaillierte Informationen zu den Steinfiguren an der Außenfassade. Aber auch über die Innenausstattung, beispielsweise den barocken Hochaltar Balthasar Neumanns oder das Meisterwerk der spätgotischen "Wurzel Jesse".


Groß` Erläuterungen erschlossen außerdem das Luther-Denkmal aus den 1860er Jahren. In den Skulpturen finden sich Vorgeschichte, wichtige Stationen und Nachwirkungen der Reformation plastisch dargestellt. Über den Heylshof - er gehört der Familie des ehemaligen evangelischen Pfarrers in Königstein Maximilian von Heyl - ging es zum Ludwigsplatz. Der Obelisk erinnert an die Zugehörigkeit einer der ältesten deutschen Städte zu Hessen-Darmstadt zwischen 1815 und 1945. 

 

Die freie Zeit der Mittagspause nutzten die Ausflügler, die Innenstadt auf eigene Faust zu erkunden. Zum Ziel nahmen sich viele die Judengasse und die heute noch für Gottesdienste genutzte Synagoge. Warmaisa, wie Worms auf hebräisch heißt, war im Mittelalter eines der Zentren jüdischer Kultur und Gelehrsamkeit. Mit dem "Heiligen Sand" besitzt die Stadt den ältesten jüdischen Friedhof in Europa. Das sowie über die jüdische Trauer- und Begräbniskultur erfuhren die Reiseteilnehmer von Hermann Groß. 

 

Den Abschluß bildete der Besuch der im Krieg fast völlig zerstörten und im Inneren modern wiederaufgebauten Dreifaltigkeitskirche. Nicht ganz: Denn unmittelbar benachbart befindet sich die Wormser Eisdiele schlechthin, deren kalte Köstlichkeiten sich bei sensationell spätsommerlichen Temperaturen im Freien genießen ließen. 


Bei der Ankunft in Königstein fragten viele, ob denn das Ziel für 2019 schon feststehe. "Noch nicht", sagte Groß. Im Gespräch seien jedoch Limburg, Nassau/Bad Ems, Fulda. Die Kulturgesellschaft bittet noch um etwas Geduld, informiert aber, sobald das neue Reiseziel feststeht. Schön, dass dann auch zwei neue Mitglieder mit dabei sind, die noch während der Fahrt in den Verein eingetreten sind.


Ein Reisebericht von Ulrich Boller

 

 

DIE VIER JAHRESZEITEN

von Antonio Vivaldi

Susanne Stoodt: Violine

In Zusammenarbeit mit dem

Förderverein der Immanuelgemeinde Königstein

Samstag, 15. September und Sonntag, 16. September 2018

Ev. Immanuelkirche Königstein   

 

 

MÄRCHEN & SAGEN AUF BURG FALKENSTEIN
zum Tag des offenen Denkmals

in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Falkenstein e.V.
Sonntag, 7. September

Burgruine Falkenstein

 

 

 



 

 

DREI FRANZOSEN AM RHEIN
Dumas, Hugo, Nerval

Vortrag mit Hermann Groß
Dienstag, 4. September 2018
Stadtbibliothek Königstein, Wiesbadener Straße 

 


Theater in der Werkstatt
GEBEN SIE ACHT
Ein Chansonabend mit Liedern von Georg Kreisler
Sabine Fischmann und Marcus Neumeyer

Freitag, 24. August 2018
Dachdeckerei Haub, Wiesbadener Straße 60 

 


Theater in der Werkstatt
DIE ÄPPELWOIPIRATEN
Ein Gastspiel des 1. Deutschen Äppelwoitheaters

Samstag, 25. August 2018
Dachdeckerei Haub, Wiesbadener Straße 60 

 


DER SCHIFFBRUCH DES RADDAMPFERS
"FREIE STADT FRANKFURT"
nach Friedrich Stoltze, Lesung

Leitung: Hermann Groß
Mittwoch, 22. August 2018
Villa Borgnis - Kurhaus im Park

 

 

KINDER IM PARK
Ein großes Abenteuer für kleine Leute
Mittwoch, 20. Juni 2018
Kurpark Königstein

 

Foto: Stephanie Krallmann


 

C`EST LA VIE, PARIS. PARIS
Ein Musikspiel auf französische Art
mit dem Stalburg-Trio

(Ingrid El Sigai, Marcus Neumeyer, Frank Wolff)

Eine Veranstaltung der Königsteiner Kulturgesellschaft e.V.,
des Förderkreises Städtepartnerschaft Königstein-Le Cannet e.V.
und des Partnerschaftskomitees Falkenstein
Freitag, 23. März 2018
Bürgerhaus Falkenstein, Scharderhohlweg   

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VON WALZER BIS SAMBA 
Gitarrenkonzert mit Yulia Lonskaya
Eine Veranstaltung des Fördervereins der Immanuelgemeinde Königstein
und der Kulturgesellschaft Königstein e.V.
Sonntag, 28. Januar 2018
Ev. Immanuelkirche, Burgweg

 

  

WINTERABEND IN FALKENSTEIN
Hermann Groß
liest Gedichte und Geschichten zur Winterzeit

Freitag, 12. Januar 2018
Falkenstein Grand Kempinski, Debusweg